Ausbildung – Anspruchsvoll aber cool

Posted by on Jan 19, 2014 in Allgemein

Steuerkanzlei_Pflegedienst1-300x200Meine Kanzlei betreut viele Unternehmen verschiedenster Branchen, speziell Pflegedienste, in der Metropolregion, d.h. die Ballungsräume Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen, Darmstadt, Karlsruhe und Mosbach. Mein Name ist Michael Ackermann, ich bin 22 Jahre alt und als Auszubildender zum Steuerfachangestellten mit Zusatzqualifikation zum „Finanzassistenten im Steuerwesen“ bei der Kanzlei Stannek in Leimen tätig. Meine Ausbildung habe ich im September 2011 begonnen und bin sehr von der Qualität meiner Ausbildung überzeugt.

Die Kanzlei Stannek wurde Anfang 2002 in Leimen vom heutigen Kanzleiinhaber und Steuerberater Herrn Frank Stannek gegründet. Sie besteht neben Herrn Frank Stannek aus insgesamt 5 Mitarbeitern: zwei Steuerfachangestellten, einem Bachelor of Arts (Steuern+ Prüfungswesen) und zwei Auszubildenden.

Meine Ausbildung zum Steuerfachangestellten ist aufgegliedert in zwei Bereiche. Diese sind zum einen die Kanzlei, in welcher mir praktische Kenntnisse vermittelt werden, und zum anderen die Berufsschule, die für die Vermittlung von theoretischen Kenntnissen zuständig ist. Durch meinen Fachhochschulabschluss war es mir möglich die Ausbildung mit der Zusatzqualifikation „Finanzassistent/in im Steuerwesen“ zu verknüpfen. Meine Mitauszubildende Stephanie Weilemann nimmt ebenfalls an dieser Zusatzqualifikation teil.

Die Ausbildung findet aber nicht nur in der Berufsschule oder Kanzlei statt. Mir wird ermöglicht an berufsspezifischen Lehrgängen sowie Seminaren, die die persönliche Weiterentwicklung fördert, teilzunehmen. Ich habe bis jetzt an dem Einführungsseminar der Steuerberaterkammer teilgenommen, welches mir sehr geholfen hat einen Überblick über den Ausbildungsberuf des Steuerfachangestellten zu gewinnen. Des Weiteren gab es noch verschiedene Onlineseminare zum Beispiel zu den Themen Buchführung und DATEV.

Das Besondere an meiner Ausbildung sind die vielseitigen Tätigkeiten, die angeboten werden. Von dem Mandantenempfang, über die Organisation der Kanzlei, den Telefonservice bis hin zur Bearbeitung der Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie Steuererklärungen einzelner Mandanten bieten sich interessante Arbeitsthemen.

In der Eingewöhnungsphase der Ausbildung stand mir das Team der Kanzlei zur Seite und half mir durch Vermittlung von Fachwissen sehr gut weiter den wachsenden Informationsfluss richtig in den Zusammenhang einzusortieren.

Besonders hervorzuheben ist das eigenverantwortliche Arbeiten in der Kanzlei.  Dies wird durch die Übertragung von Aufgabenbereichen und verschiedenen Projekten erzielt. Jedem Auszubildenden, auch mir, wurden besondere Aufgabenbereiche und Projekte zugewiesen. Meine MitauszubildendeStephanie Weilemannzum Beispiel ist für die interne Kanzleiorganisation zuständig. Mir wurde nun auch ein Projekt übertragen und dieses befasst sich mit dem Thema „Social Media der Kanzlei“. Durch die Übertragung dieses Projektes habe ich das Gefühl erhalten etwas Besonderes und Einzigartiges für die Kanzlei zu sein. Das Projekt bringt aber auch eine enorme Herausforderung mit sich, aufgrund der Eigenverantwortung. Diese Herausforderung kann aber gemeistert werden, da mein Chef und alle anderen Kanzleimitarbeiter jederzeit für mich da sind und mich unterstützen.

Wenn ich all diese Punkte zusammenfasse, dann kann ich einfach nur behaupten, dass diese Ausbildung cool, Spaß bringend und absolut empfehlenswert ist.

Von Michael Ackermann